Tunnelstrasse 180, 3900 Brig, (VS)
+41 79 347 03 68
info@starforce.ch

Tips zur Selbstverteidigung für Frauen

Rate this post

Aus dem Weg gehen

Flucht/Weggehen ist das beste Mittel der Selbstverteidigung. Das oberste Ziel sollte stets lauten: Konfrontation vermeiden, dem Konflikt aus dem Weg gehen und unverletzt bleiben. Anstatt sich in einer dunklen Gasse einem Verfolger entgegenzustellen, solltest Du besser einen belebten Platz oder ein Restaurant/Geschäft aufsuchen und um Hilfe bitten – das Einbeziehen anderer Leute schreckt Angreifer ab.

Selbstsicherheit demonstrieren

Wenn Dich jemand auf unangenehme Weise anspricht, gehe nicht auf Provokationen ein, sondern verlange in Ruhe gelassen zu werden, mit ruhiger Stimme aber bestimmt, das vermittelt Selbstsicherheit . Dies ist der erste Schritt, um zu zeigen, dass Du kein Opfer bist und Dir nichts gefallen lässt.

Laut werden – schreien

Manchmal ist aus dem Weg gehen oder weglaufen nicht möglich. Was wenn Dein Gegenüber sich von Deinen Aufforderungen nicht beeindrucken lässt? Der nächste Schritt ist laut zu werden. Lautes Schreien schreckt einen Angreifer ab und gibt Dir die Möglichkeit zur Flucht. Selbstbewusste Rufe wie „Stopp“ oder „Lass mich in Ruhe“ stärken Deine Position und zeigen dem Angreifer, dass Du kein leichtes Opfer bist.

Gegenangriff

Das Zuschlagen ist die letzte Möglichkeit und sollte nur dann erfolgen, wenn wirklich alle anderen Optionen ausgeschöpft sind. Richtig zuschlagen/verteidigen will gelernt sein und dazu braucht es regelmässiges Training – Es muss Dir aber ganz bewusst sein, dass Du Deinen Angreifer mit Deiner Gegenwehr verletzen kannst. Daher geht es hier nicht mehr um Spaß, sondern um Notwehr. Die nur eingesetzt werden darf, wenn Du wirklich in einer Notlage bist, sonst macht’s Du Dich strafbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.